Bericht und Bilder von der KGS-Ausfahrt nach Lübeck

Ausfahrt nach Lübeck und auf die Ostsee

Die Idee war von Henk und er hatte die Fahrtenleitung übernommen. Henk, Brigitta, Ute und ich begannen – vom Basiscamp beim VfK Lübeck aus – mit einem Stadtrundgang. Sehenswert! Wetter: kühl, Regen zu erwarten. Am nächsten Tag, 14. August, Paddeln auf der Trave flussabwärts 22 km bis mitten in die Stadt hinein, das Wetter hatte sich gefangen, nur einmal prasselte es heftig. Nächster Tag Sonne, wir paddelten auf der Wakenitz, an der das Bootshaus liegt, flussaufwärts zum Ratzeburger See, und zurück, das hatte manchmal etwas Urwald ähnliches. Einen Tag weiter 23 km von Lübeck nach Travemünde. Der kleine Fluss vom Vorvortag war riesig breit geworden, aber fast glattes Wasser und nur wenige große Schiffe. Zum Schluss der Blick auf die Ostsee. Die lockte uns am 17. August zur Fahrt über 17 km entlang des Timmendorfer Strands und eines Stücks Steilküste nach Travemünde, wieder bei schönstem Paddelwetter. Auf dem Wasser hatten wir endlos Platz, nicht so die Tausende in ihren Strandkörben am Ufer. Das Meer machte Lust auf mehr Meer, und so paddelten wir, nach einem Tag Ausgleichssport (Radausfahrt zum Ratzeburger See), dieses Mal verstärkt durch Stefan, 26 km rund um die Insel Poel. Anschließend Stippvisite in Wismar. Am letzten Tag paddelten Ute und ich nochmal die Trave, den Stadtgraben und die Häfen um und durch Lübeck. Das Ganze war eine schöne und gelungene Ausfahrt.     Geschrieben von Dieter.